Webinarschulungen für MINEA

Im letzten Quartal 2022 werden für die neue Programmversion MINEA Linear einstündige Webinare durchgeführt, die über den Newsletter und die Website angekündigt werden. Die Webinare sind frei zugänglich und werden als Videos aufgezeichnet. Die Videos werden auf dieser Website zur Verfügung gestellt und dienen in Ergänzung zur Hilfe als Unterstützung für eine erfolgreiche Arbeit mit MINEA. Auf die Videos können Sie jederzeit online zugreifen.

Webinar 1: BIM – SAF Schnittstelle

Vorstellung der neuen SAF-Schnittstelle. Das Seminar umfasst die Beschreibung der Importschnittstelle, die Modellvorbereitung, die Datenübernahme und die weitere Systemoptimierung in MINEA für einen schnellen und problemlosen Datenimport.


Webinar 2: Vereinfachter Erdbebennachweis nach DIN EN 1998-1/NA-2021

Vorstellung des vereinfachtes Tabellenverfahrens nach DIN EN 1998-1/NA-2021 an Hand von zwei Berechnungsbeispielen mit MINEA. Im Rahmen des Seminars werden auch die neuen Erdbebenkarten, die einzuhaltenden Randbedingungen sowie die Auswirkungen auf die Deckenbemessung erläutert. Weiterhin werden Empfehlungen und Ansätze für eine erfolgreiche Anwendung der Schubwandtabellen gegeben.

 

Webinar 3: Rechnerischer Nachweis mit dem 2D-Modell

Das Seminar stellt den rechnerischen Nachweis für regelmäßige Mauerwerksbauten unter horizontalen Einwirkungen aus Wind und Erdbeben mit dem 2D-Modell vor. Zu Beginn erfolgt eine kurze Vorstellung der Berechnungsgrundlagen mit den verschiedenen Modellansätzen mit und ohne Berücksichtigung der Rahmentragwirkung. Im Anschluss daran wird die Verwendung der Materialien inkl. der Zulassungsdatenbanken erläutert. Die Anwendung mit Systemeingabe, Eingabe von Windlasten und Definition der Erdbebeneinwirkungen mit Wahl der Verhaltensbeiwerte wird an einem Beispiel aus der Praxis vorgestellt. Abschließend werden Empfehlungen für die Druckausgabe der prüffähigen statischen Berechnung gegeben.


Webinar 4: Rechnerischer Nachweis mit dem 3D-Modell

Das Seminar umfasst die Vorstellung des 3D-Nachweises von unregelmäßigen Mauerwerksbauten. Zunächst werden die Grundlagen des Rechenmodells und die Berechnungseinstellungen erläutert. Darauf aufbauend werden die wesentlichen Aspekte der Systemeingabe für einen erfolgreichen 3D-Modellaufbau erläutert. Dies umfasst die Geometrieeingabe, die Vernetzungsmöglichkeiten und die Steuerung der dynamischen Berechnung für den seismischen Lastfall. Weiterhin werden die Wahl der Verhaltensbeiwerte und die Kontrolle einer ausreichenden Anzahl von Schwingungseigenformen für eine Erdbebenberechnung erläutert. Abschließend werden Empfehlungen für die Druckausgabe der prüffähigen statischen Berechnung gegeben.